Lehrstuhl für Botanik I - Pflanzenphysiologie und Biophysik

    Bachelor Biologie

    Im Studiengang Bachelor Biologie bieten wir im 3. Semester das Modul „Entwicklungsbiologie der Pflanzen“ (Vorlesung & Übungen) an. Darüber hinaus haben wir mit dem Modul „Einführung in Digitale Werkzeuge für Biologen“ eine neue Veranstaltung im Bereich fachspezifische Schlüsselqualifikationen in Leben gerufen. Strukturierte Übungen im 4. und 5. Semester gemeinsam mit Laborpraktika im 6. Semester bereiten auf die Abschlussarbeit vor

     

    3. Semester

    Entwicklungsbiologie der Pflanzen (Vorlesung 1SWS) und Übungen zur EBio (Übungen 3SWS)

    Die semesterbegleitende Vorlesung vermittelt einen ersten Einblick in die molekularen Grundlagen entwicklungsbiologischer Prozesse im Lebenszyklus einer Pflanze. Übergreifend werden die molekularen Mechanismen pflanzlicher Signaltransduktions-Netzwerke besprochen, ebenso wie die Determination von Stammzellen und Organen oder Kontrolle von Musterbildungsprozessen. In den angegliederten Übungen werden Sie in Experimenten (u.a. Mutanten-Charakterisierung und Genexpressionsanalysen) diese Themen vertiefen können.

    4. Semester

    Membranbiologie der Pflanzen für Fortgeschrittene: "Wie leiten tierische und pflanzliche Zellen Signale weiter - Biosensoren bringen Licht ins Dunkel" (Vorlesung & Übungen 5SWS)

    In kleinen Arbeitsgruppen bieten wir Ihnen die Möglichkeit, anhand modernster molekularer und elektrophysiologischer Methoden die Grundlagen des Membrantransports und der Signaltransduktion zu erlernen. Gemeinsam mit ausgewählten Arbeitsgruppen am Lehrstuhl bietet dieses methodisch ausgerichtete Praktikum einen Einblick in verschiedene elektrophysiologische, zellbiologische und molekulare Techniken der modernen Biologie (z. Bsp. Patch-Clamp, Two-Electrode-Voltage-Clamp, konfokale Laserscanningmikroskopie, Life-Imaging, genetische kodierte Reportersysteme).

    Einführung in Digitale Werkzeuge für Biologen (Übungen 2 SWS)

    Gemeinsam mit der Universität Erlangen und der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb) haben wir aus aktuellem Anlass eine „Online“ Veranstaltung konzipiert, die den Herausforderungen einer zunehmenden Digitalisierung in den Lebenswissenschaften Rechnung trägt. Nie zuvor haben wir mehr Daten in der Biologie generiert als heute. Der Umgang mit digitalen Werkzeugen und mit biologisch-medizinischen Datenbanken gehört zur Routine im Alltag in von Biologen. In diesen Übungen werden Sie als Schlüsselqualifikation z. Bsp. eine Einführung in die Nutzung frei verfügbarer Online Datenbanken, das Arbeiten mit Sequenzen für Anfänger, eine Einführung in Planung und Vorbereitung von wissenschaftlichen Experimenten sowie in die Datenanalyse und Anfertigung wissenschaftlicher Abbildungen erhalten.

    Spezielle Biowissenschaften 1 - Molekulares Modelling - Von der DNA zum Protein (Vorlesung & Übungen   6 SWS)

    Diese Veranstaltung baut auf das Modul „Einführung in Digitale Werkzeuge für Biologen“ auf und gibt Ihnen einen vertiefenden Einblick in die Struktur und Funktion von Nukleinsäure und Proteinen und in molekulare Strategien zur Analyse und Manipulation von DNA und Proteinmolekülen. Darüber hinaus lernen Sie weitere, frei zugängliche Datenbanken kennen und setzen diese für Recherchen, Analysen und Modellierungen von Makromolekülen ein. Auch die Anwendung spezifischer Software, um in silico Klonierungsstrategien zu erarbeiten oder Struktur-/Funktionsbeziehungen von Proteinen darzustellen werden wir Ihnen ermöglichen.

    5./6. Semester:

    „Spezielle Molekulare Physiologie der Pflanzen 2 und 3“

    Ab diesen Semestern findet eine Einzelbetreuung innerhalb laufender Forschungsprojekte statt. Die Thematik wird dabei in enger Absprache mit Ihnen im Vorfeld abgesprochen. Unter Anleitung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters erfolgt zunächst eine Einarbeitung in die Thematik und vor allem in die zugrundeliegenden Methoden. Bei der Darstellung der Methoden und Versuchsabläufe sowie der Anfertigung der Versuchsprotokolle möchten wir Ihnen vermitteln, wie Sie wissenschaftliche Ergebnisse dokumentieren und kritisch diskutieren können. Dies dient vor allem dazu, Sie schrittweise an die Anforderungen einer Bachelorthesis heranzuführen.

    Master Biologie

    Im Studiengang Master Biologie bieten wir im Schwerpunktbereich III zusammen mit Kollegen des Julius-von-Sachs Instituts im Rahmen der Ringvorlesung die Vorlesung Aktuelle Methoden der Biologie an. Weiterhin ermöglichen wir Ihnen Praktika, die sich inhaltlich an unseren aktuellen Forschungsprojekten orientieren.

    „Aktuelle Methoden der Biologie“ (Vorlesung 3 SWS)

    Gemeinsam mit Kollegen und Kolleginnen des Julius-von-Sachs-Instituts bieten wir im Rahmen dieser Vorlesung einen Überblick in aktuelle Methoden und Herangehensweisen der modernen Biologie. Besonderes Augenmerk liegt dabei nicht nur auf dem grundlegenden mechanistischen Verständnis, sondern insbesondere auch auf der Weiter- und Neuentwicklung von Methoden in den Lebenswissenschaften. Sie bekommen im Rahmen dieser Veranstaltung u.a. Einblicke in methodische Ansätze der Molekularbiologie, der molekularen Genetik und Zellbiologie, der Ökologie und der Systembiologie (Genomics, Transcriptomcs, Metabolomics).

    “Molecular Plant Physiology F1” (Übungen 15 SWS)

    In diesem Praktikum erfolgt die aktive Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten, die sich z. Bsp. mit der Struktur und Funktion von Ionenkanälen sowie ihrer Regulation durch pflanzenspezifische Signalnetzwerke befassen. Aufgrund der engen Vernetzung der Arbeitsgruppen am Julius-von-Sachs-Institut kommen hierbei verschiedenste methodische Ansätze der molekularen Zellbiologie und der Biophysik zur Anwendung.

    „Molecular Plant Physiology F2" (Übungen 30 SWS)

    Diese Veranstaltung bereitet auf die Masterthesis vor. Daher sollen hier Vorarbeiten, methodische Grundlagen oder erste Experimente zur Thesis angefertigt werden. Im Verlauf des Praktikums sollen auch eigene Fragestellungen oder Ideen zu dem Projekt entwickelt und mit dem Betreuer auf die Durchführbarkeit überprüft werden.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Botanik I - Molekulare Pflanzenphysiologie und Biophysik -
    Julius-von-Sachs-Platz 2
    97082 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86101
    Fax: +49 931 31-86157
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Julius-von-Sachs-Platz 2 Hubland Süd Hubland Nord Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3