English
    Lehrstuhl für Botanik I - Pflanzenphysiologie und Biophysik

    Lehre

    Bachelor

    Im Studiengang Bachelor Biologie sind wir am Teilmodul „die Zelle“ beteiligt. Im vierten und fünften Semester werden verschiedene Praktika für Fortgeschrittene angeboten, wobei der thematische Schwerpunkt auf der Untersuchung von Photorezeptoren liegt. Die meisten dieser Photorezeptoren sind mikrobiellen Ursprungs, wobei immer wieder neue entdeckt werden und durch „genetic engineering“ auch neue, optimierte Photorezeptoren generiert werden können. Untersucht werden die Proteine hauptsächlich nach Expression in Oozyten des Krallenfrosches Xenopus laevis, wobei bei der Optimierung die Anwendung in Modell-Organismen (Optogenetik) im Vordergrund steht. Im Anschluss kann im 6. Semester in der Abschlussarbeit ein Thema der Optogenetik vertiefend bearbeitet werden.

    1. Semester

    Vorlesung und Übung zum Teilmodul „die Zelle“

    In dieser Anfänger-Veranstaltung werden einige Grundlagen der physikalischen Chemie thematisiert und anhand von schriftlichen Aufgaben und Experimenten erläutert.

    4. Semester

    „Proteinbiochemie und Photobiologie“ (Vorlesung/Übung 5 SWS)

    In dieser zusammen mit Prof. Thomas Müller angebotenen Veranstaltung sollen die Grundlagen für die rekombinante Herstellung von Proteinen, deren Aufreinigung und biophysikalische Charakterisierung, sowie die Handhabung und Verwendung lichtaktivierbarer Proteine oder Photorezeptoren in dem neuen Zweig Optogenetik erlernt werden.

    5. Semester

    „Biosensorik (Proteinbiochemie und rekombinante Proteinexpression)“ (Übung/Seminar 10 SWS) (aus dem Teilbereich Spezielle Biowissenschaften II)

    Diese Übung vermittelt Methoden zur rekombinanten Proteinexpression sowie der biophysikalischen und biochemischen Analyse von Proteinen. Es werden aktuelle Themen aus dem Bereich unserer Forschungsprojekte unter Anleitung der wissenschaftlichen Mitarbeiter bearbeitet. Schwerpunkte sind die rekombinante Herstellung von Proteinen mittels verschiedener Expressionssysteme (Oozyten von Xenopus laevis, Larven von Drosophila melanogaster oder Säugerzelllinien) um funktionelle Fragestellungen bearbeiten zu können.

    6. Semester

    „Strukturelle und funktionelle Analyse von Biosensoren“ (Übung/Seminar 12 SWS) (aus dem Teilbereich Spezielle Biowissenschaften III)

    Es werden eigene Forschungsprojekte aus dem Bereich unserer aktuellen Forschung unter Anleitung bearbeitet. Schwerpunkte sind die rekombinante Herstellung von Licht-sensitiven Proteinen für die Charakterisierung ihrer Eigenschaften. In diesem Modul soll die wissenschaftliche Herangehensweise und Analyse von Fragestellungen erarbeitet werden.

    Master

    Im Wintersemester bieten wir im Schwerpunktbereich III zusammen mit Kolleg/Innen des Julius-von-Sachs Instituts sowie des Rudolf-Virchow-Instituts im Rahmen der Ringvorlesung die English-sprachige Vorlesung "Biochemistry and Biophysics" an. Weiterhin gibt es Praktika, die sich an den Themenbereich angliedern.

    Biochemistry and Biophysics of Photoreceptors F1 (15 SWS)

    Hier werden aktuelle Forschungsprojekte bearbeitet, die sich mit der funktionellen Analyse von Licht-sensitiven Proteinen beschäftigen. Als Analyse-Methoden sollen verschiedene Anwendungen, wie elektrophysiologische Untersuchungen, in-vivo und in-vitro Generierung von zyklischen Nukleotiden (cAMP, cGMP), sowie deren Konzentrationsbestimmung, zur Anwendung kommen.

    Photoreceptors and Optogenetics F2 (30 SWS)

    Diese Veranstaltung bereitet auf die Abschlussarbeit vor, daher sollen hier Vorarbeiten oder erste Experimente zur Thesis angefertigt werden. Im Verlauf des Praktikums sollen eigene Fragestellungen oder Ideen zu dem Projekt entwickelt und mit dem Betreuer auf die Durchführbarkeit überprüft werden.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Botanik I - Molekulare Pflanzenphysiologie und Biophysik -
    Julius-von-Sachs-Platz 2
    97082 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86101
    Fax: +49 931 31-86157
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Julius-von-Sachs-Platz 2 Hubland Süd Hubland Nord Fabrikschleichach Hubland Süd, Geb. B2 Hubland Süd, Geb. B3